Die gro­ßen Lebens­mit­tel­ein­zel­händ­ler Euro­pas sind alle unter der eige­nen Top-Level-Domain online erreich­bar. Sie nut­zen sie, um ihr sozia­les Enga­ge­ment sicht­ba­rer zu machen, ein­fa­cher für Job­su­chen­de erreich­bar zu sein und ihr Sor­ti­ment über­sicht­lich zu prä­sen­tie­ren. Damit sind die dot­Brand im Lebens­mit­tel­ein­zel­han­del die sicht­bars­ten TLD-Betrei­ber europaweit.

Lidl lohnt sich – auch online

Mit der Kam­pa­gne „Kopf An“ unter kopfan.schwarz will Schwarz die Medi­en­kom­pe­tenz für Kin­der und Jugend­li­che sowie deren Eltern för­dern. Da an den Schu­len in der Regi­on Heil­bronn häu­fig die finan­zi­el­len Mit­tel für die Ver­mitt­lung von Medi­en­kom­pe­tenz für Schü­ler und Lehr­kräf­te feh­len, hat Schwarz ein Ver­an­stal­tungs­for­mat für Schu­len ent­wi­ckelt. Die Bot­schaft lau­tet „Nutzt digi­ta­le Medi­en! Aber tut das bewusst und schal­tet euren Kopf an.“

Unter www.karriere.lidl wer­den gezielt mög­li­che Arbeit­neh­mer ange­spro­chen, die sich für eine Kar­rie­re bei Lidl inter­es­sie­ren. Eine inter­ak­ti­ve Kar­te auf der Inter­net­sei­te reprä­sen­tiert ein­drucks­voll die welt­wei­te Ver­brei­tung von Lidl als Arbeit­ge­ber. Sie lei­tet mit Klicks auf die jewei­li­gen Stand­or­te und die dazu­ge­hö­ri­gen Web­sei­ten mit wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen weiter.

Edeka – Start-Up-Aktivitäten und soziales Engagement

Ede­ka hat mitt­ler­wei­le einen fes­ten Platz in der Ber­li­ner Start-Up-Sze­ne erobert. Mit sei­nen Food­tech-Inku­ba­tor techstarter.edeka ist er omni­prä­sent. Nicht nur Off­line, son­dern auch online in allen wich­ti­gen Kanä­len, allem vor­an auf Lin­kedIn und natür­lich der eige­nen Web­site unter techstarter.edeka.

Ede­ka hat eine eige­ne Stif­tung gegrün­det, die sozia­le Pro­jek­te mit Kin­dern rund um das The­ma gesun­de Ernäh­rung orga­ni­siert. Auf der über­sicht­li­chen Inter­net­sei­te www.stiftung.edeka wird unter der eige­nen Top-Level-Domain die Arbeit der Stif­tung vor­ge­stellt. Die web­sei­te bie­tet Infor­ma­tio­nen für Erzie­her und Leh­rer. Sie kön­nen sich Ange­bo­te und Lehr­ma­te­ri­al der Stif­tung anse­hen und sich für Kur­se anmelden.

Leclerc – C’est bon!

E.Leclerc bie­tet sei­nen Kun­den Haus­halts­strom unter der Domain energies.leclerc zu güns­ti­gen Kon­di­tio­nen an. Neben den öko­no­mi­schen Vor­tei­len des Ange­bo­tes erhält der Kun­de zusätz­lich stun­den­ak­tu­el­le Infor­ma­tio­nen in einer Electri­ci­ty­Map. Sie stellt dar, woher der Strom stammt und wie sie ihn herstellen.

Leclerc nutzt die eige­ne Top-Level-Domain bei­spiels­wei­se mit der Adres­se www.culture.leclerc, um das eige­ne Sor­ti­ment opti­mal zu ord­nen und die Kom­mu­ni­ka­ti­on per­fekt an die jewei­li­ge Ziel­grup­pe anzu­pas­sen. Leclerc bie­tet unter dem ein­präg­sa­mem, kur­zem Namen haupt­säch­lich Pro­duk­te aus dem Bereich Kul­tur wie bei­spiels­wei­se Bücher, DVDs, Musik und ande­re Medi­en an.