Eine dot­Brand ist nicht nur per­fekt, um damit alle Web­sites unter einem ein­heit­li­chen Dach zu ver­ei­nen. Wie die dot­Brand für die gebran­de­te E‑Mail-Kom­mu­ni­ka­ti­on genutzt wer­den kann, stel­len wir in die­sem Bei­trag vor. Damit kom­mu­ni­zie­ren die Mit­ar­bei­ten­den von Brands per­ma­nent die Mar­ke in ihren täg­li­chen E‑Mails weltweit.

Wir stel­len drei aus­ge­wähl­te Bei­spie­le von Unter­neh­men aus Japan, Deutsch­land und Chi­na vor.

museum@hachiko.gmo

Das japa­ni­sche Inter­net-Unter­neh­men GMO Inter­net, Inc. ist an der Tokio­ter Bör­se notiert und erwirt­schaf­tet einen Umsatz von rund EUR 1,1 Mil­li­ar­den mit über 5.000 Mit­ar­bei­tern. GMO ist Inha­ber der gene­ri­schen Top-Level-Domain .shop mit ca. 1,29 Mil­lio­nen regis­trier­ten Domains. Sie betrei­ben auch das tech­ni­sche Backend für sechs geo­gra­phi­sche Domains (u.a. .toy­ko) und 41 .brand-Top-Level-Domains ande­rer japa­ni­scher Unter­neh­men (u.a. .toyo­ta).

GMO betreibt aber auch die eige­ne .gmo-Top-Level-Domain, die bis­her 12 Regis­trie­run­gen zählt. Unter www.hachiko.gmo hat GMO erst kürz­lich eine Web­sei­te online gestellt, die “The Smal­lest Muse­um in the World @ GMO Digi­tal Hachi­ko” digi­tal beher­bergt. Off­line kann die Aus­stel­lung mit nur drei, dafür aber iko­ni­schen Kunst­wer­ken, im GMO-Head­quar­ter besucht wer­den. Die auf der Web­sei­te und auf Print­ma­te­ria­li­en ver­wen­de­te E‑Mail-Adres­se museum@hachiko.gmo erschließt sich für Japa­ner über die über­lie­fer­te Geschich­te des Hun­des Hachi­ko und ist daher emo­tio­nal anspre­chend. Der MX-Record zur E‑Mail-Adres­se lau­tet cmx.gmo.jp.

kontakt-lux@charging-service.audi

Die Audi AG ist seit Zulas­sung ihrer .brand-Top-Level-Domain eines der füh­ren­den Unter­neh­men, was die Nut­zung der eige­nen Top-Level-Domain angeht. Mit gut 1.800 Domains betreibt Audi die meis­ten .brand-Domains unter den Fahrzeugherstellern.

Unter der Sub-Domain https://e‑tron.charging-service.audi hat die Digi­tal Char­ging Solu­ti­ons GmbH ein Por­tal rund um das The­ma Elek­tro­mo­bi­li­tät für den jewei­li­gen Auto­typ aufgebaut.

Mit der über das Por­tal erreich­ba­ren myAu­di-App las­sen sich rund 200.000 Lade­sta­tio­nen in Euro­pa per Pre-Pay für das Strom­tan­ken frei­schal­ten. Mit dem Akti­vie­ren einer Euro­pa-Kar­te sind die Strom­tank­stel­len dann genau­es­tens lokalisierbar.Über die indi­vi­du­el­le E‑Mail-Adres­se kontakt-lux@charging-service.audi ist der jewei­li­ge Län­der­ser­vice – in die­sem Fall Luxem­burg – erreich­bar. Die E‑Mail-Adres­se wird online und off­line kom­mu­ni­ziert. Als MX-Record ver­wen­det Audi die Adres­se chargingservice-audi02b.mail.protection.outlook.com.

info@curiel.redstone

Red­stone hat sei­ne Home­page unter redstone.com.cn und ist ein chi­ne­si­sches Mode­un­ter­neh­men mit Sitz in der Stadt Shen­zen im Süden Chi­nas, an der Gren­ze zu Hong­kong. Red­stone hat über die letz­ten Jah­re die Anzahl der regis­trier­ten und genutz­ten Domain kon­ti­nu­ier­lich auf 11 Domains ausgebaut.

Die .red­stone-Domains wer­den vor­wie­gend für die Adres­sie­rung eines eng­lisch­spra­chi­gen Publi­kums ver­wen­det, da die wei­te­ren Web­sei­ten des Unter­neh­mens allein in chi­ne­si­scher Spra­che vor­lie­gen. Im Fokus ste­hen dabei Mar­ken-Web­sei­ten wie curiel.redstone oder giada.redstone, auf denen Info-E-Mail-Adres­sen wie info@curiel.redstone ver­wen­det wer­den. Als MX-Record wird dabei ein Syn­tax wie curiel-redstone.mail.protection.outlook.com verwendet.

Wie Sie Ihre eige­ne dot­Brand nut­zen kön­nen, stel­len wir Ihnen ger­ne in einem per­sön­li­chen Gespräch vor. Sie errei­chen uns über die­se Kon­takt­mög­lich­kei­ten.