Bereits heu­te star­ten die ers­ten Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des 40. ICANN-Mee­ting in San Fran­cis­co. Aus Sicht der Inter­es­sen­ten und Bewer­ber für neue Top-Level-Domains sind die anbe­raum­ten Sit­zun­gen des ICANN-Direk­to­ri­ums zusam­men mit den Regie­rungs­ver­tre­tern des GAC zum The­ma new gTLDs am span­nends­ten. Die Erwar­tun­gen sind hoch, dass das Bewer­ber­hand­buch (App­li­cant Gui­de­book, AGB) am 14. April vor­lie­gen soll. Die­ses Datum hat­ten die ICANN-Direk­to­ren so ange­kün­digt. Für dot­brand TLDs – für Unter­neh­men und Mar­ken – wer­den in die­sem Rah­men geson­der­te Regeln erwar­tet. Dazu gehö­ren, auf meh­re­re Regis­tra­re zu ver­zich­ten (dot­brand Sin­gle Regis­trant Modell) sowie die Ein­stel­lung der TLD.