Domain-Abuse-Monitoring: Aktives Management von Missbrauch dämmt Abuse ein

Übersicht Domain-Missbrauch

Internetnutzer sind oft sehr sorglos. Der Schaden kann groß sein. Immer wieder ist zu beobachten, dass sie unbekannte Links in E-Mails anklicken, ohne den Absender vorher zu überprüfen. Dabei können sich hinter vermeintlich harmlosen oder bekannten Internetadressen Betrüger verbergen, die es auf persönliche Daten von Internetnutzern abgesehen haben. Sie verkaufen die Daten weiter oder nutzen sie für illegale Zwecke. Das passiert nicht nur im privaten Bereich, sondern auch immer wieder am Arbeitsplatz. Welche Möglichkeiten bestehen, um diesen Domain-Missbrauch wirksam mit einem Domain-Abuse-Monitoring zu bekämpfen? 

Was können Unternehmen und Städte gegen Domain-Missbrauch tun?

Relevant ist das Thema für alle, die ein Portfolio mit mehreren Domains besitzen, die auch für E-Mails genutzt werden. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht immer einfach. Daher sollten sie regelmäßig alle Domains überwachen, ob sie für missbräuchliche Zwecke verwendet werden. Oftmals fällt das auf den ersten Blick gar nicht auf. Professionelle Dienste übernehmen daher das systematische und regelmäßige Monitoring. Fällt im Monitoring eine Domain auf, die vermeintlich missbräuchlich verwendet wird, heißt es aktiv werden. Konkret sollte zusammen mit dem Provider Ursachenforschung betrieben werden mit dem Ziel, den Missbrauch kurzfristig abzustellen. Mit dem Ziel: Den vorhandenen Missbrauch effektiv zu bekämpfen und damit auch künftigen Missbrauch einzudämmen. Denn Betrüger nutzen besonders gerne Domains, die nicht professionell überwacht werden.

Professionelle Unterstützung bei Domain-Missbrauch: Domain-Abuse-Monitoring von DOTZON

Die richtigen Sicherheitsvorkehrungen können die Bedrohungen im Netz minimieren. Effektives Domain-Abuse-Monitoring und -Management deckt etwaigen Missbrauch von Domains schnell auf. So erfahren Domain-Besitzer sofort, wenn ihre Domain unerlaubterweise in fremde Hände gerät. Dann schnell aktiv zu werden, ist wichtig. Denn Domain-Missbrauch kann für die Betroffenen nicht nur finanzielle Schäden nach sich ziehen, sondern sich auch rufschädigend auswirken.

Das DOTZON Abuse-System analysiert regelmäßig Domain-Portfolios auf Missbrauch und protokolliert die Analyseergebnisse. Im Fall von Missbrauch sorgt DOTZON in Zusammenarbeit mit Providern für dessen schnelle Beseitigung. So ist ein schnelles und effektives Handeln sichergestellt. Das Ergebnis wird dokumentiert, und kann beispielsweise für Compliance-Reports oder Jahresberichte genutzt werden.

Weitere Details und Einsatzmöglichkeiten, ausgerichtet auf Ihre Bedürfnisse, stellen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch vor.