„Abuse Management ist für neue Top-Level-Domains Pflicht” – Katrin Ohlmer im Interview mit dem dotmagazine

dotmagazine-Interview Katrin Ohlmer

In der Februar-Ausgabe des dotmagazine erzählt DOTZON-Geschäftsführerin Katrin Ohlmer, wie anfällig Domains für Missbrauch sind – und was die Betreiber der neuen Top-Level-Domains dagegen tun können. Wir haben das Interview zum Thema Abuse Management für Sie zusammengefasst.

Internetnutzer sind oft zu sorglos. Immer wieder beobachtet Katrin Ohlmer, dass sie unbekannte Links anklicken, ohne den Absender vorher zu überprüfen. Dabei können sich hinter vermeintlich harmlosen Internetadressen Betrüger verbergen, die persönliche Daten von Internetnutzern abgreifen und damit Schaden anrichten. Auf der anderen Seite wissen auch die Besitzer dieser Internetadressen oft nicht, dass damit gerade Missbrauch betrieben wird. Im schlimmsten Fall können sie den Zugriff auf ihre Domains verlieren.

Das DOTZON Abuse Management ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen geeignet

Die richtigen Sicherheitsvorkehrungen können die Bedrohungen im Netz jedoch minimieren. Effektives Abuse Management deckt etwaigen Missbrauch von Domains auf – und ist für die Betreiber der neuen Top-Level-Domains sogar Pflicht. So erfahren die Besitzer von Adressen mit einer der neuen Internet-Endungen normalerweise sofort, wenn ihre Domain unerlaubterweise in fremde Hände gerät. Dann schnell aktiv zu werden ist wichtig, weil Domain-Missbrauch für die Betroffenen nicht nur finanzielle Schäden nach sich zieht, sondern sich auch rufschädigend auswirken kann.

Wer eine Domain unter einer der neuen Top-Level-Domains registrieren möchte, sollte vorab also sicherstellen, dass deren Betreiber tatsächlich zuverlässiges Abuse Management betreibt. Mit dem DOTZON Abuse-System bietet DOZON eine Lösung speziell für kleine und mittelständische Betreiber von Top-Level-Domains mit bis zu einigen hundert Domains an: Das Abuse-System analysiert regelmäßig alle registrierten Domains auf Missbrauch und protokolliert die Analyseergebnisse. Im Fall von Missbrauch sorgt DOTZON für dessen schnelle Beseitigung sowie die Dokumentation des Ergebnisses. So ist schnelles und effektives Handeln sichergestellt.

Das vollständige Interview finden Sie auf der Website des dotmagazine:
https://www.dotmagazine.online/issues/security-trust-in-digital-services/cybersecurity-data-protection-doteditorial/abuse-management-for-domain-names