Das jähr­li­che Tref­fen der Inves­to­ren der Domain­in­dus­trie, die Names­Con, fand im Janu­ar statt. Auf der Names­Con tref­fen sich aber nicht nur Inves­to­ren mit gro­ßen Domain-Port­fo­li­os, son­dern auch Betrei­ber von Top-Level-Domains, Ver­triebs­part­ner und Bera­ter. Ein span­nen­des Kon­fe­renz­pro­gramm, ergänzt um eine Live-Auk­ti­on von Domains run­de­te die vier­tä­gi­ge Kon­fe­renz ab.

NamesCon 2018
Dot­zon-Part­ner Dirk Kri­schenow­ski auf der NamesCon

Dirk Kri­schenow­ski von DOTZON war zu der Dis­kus­si­on um geo­gra­fi­sche Top-Level-Domains ein­ge­la­den. Zusam­men mit ande­ren Indus­trie­ver­tre­tern dis­ku­tier­te er, was Erfolgs­fak­to­ren einer dot­Ci­ty bzw. dot­Stadt aus­ma­chen, wie sie gut betrie­ben wird und wie sie sich im glo­ba­len Wett­be­werb neben den bestehen­den gene­ri­schen Endun­gen wie .com, .net, .org und .info einer­seits und ande­rer­seits den Län­der­en­dun­gen wie .de, .fr und .uk durchsetzt.

Auf­grund der Nähe zur ame­ri­ka­ni­schen Zen­tra­le von ICANN in Los Ange­les konn­ten wir zudem zahl­rei­che Gesprä­che mit ICANN-Mit­ar­bei­tern füh­ren, um aktu­el­le The­men die unse­re Kun­den betref­fen, im per­sön­li­chen Gespräch zu klä­ren. Außer­dem haben wir uns mit den ICANN-Mit­ar­bei­tern zur Umset­zung der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung bespro­chen, und kon­kre­te Vor­schlä­ge für die Umset­zung in die Dis­kus­si­on eingebracht.