Stadtdomain oder cityTLD?

Fach­sprach­lich bezeich­net der Begriff .stadt eine Top-Level-Domain, bei der sich der Name der Stadt auf der obers­ten Hier­ar­chie­stu­fe der Inter­net-Adres­se befin­det, dem Top-Level. Im Eng­li­schen nennt man den Platz­hal­ter .stadt ent­spre­chend .city oder kurz auch cityTLD. Das ist nicht zu ver­wech­seln mit der tat­säch­lich exis­tie­ren­den Endung .city, wohin­ge­gen es der­zeit noch kei­ne Endung .stadt gibt.

Bei einer Top-Level-Domain wird im deutsch­spra­chi­gen Raum syn­onym auch von einer Domain-Endung oder Inter­net-Endung gespro­chen. Sie beschreibt den ganz rechts ste­hen­den Teil der Inter­net-Adres­se. Alle Tei­le einer Inter­net-Adres­se (auch Levels genannt) sind durch Punk­te geteilt. Der so genann­te Second-Level ist z.B. das „ber­lin” in der Inter­net­adres­se berlin.de.

In Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz sind die ent­spre­chen­den Län­der­en­dun­gen .de, .at und .ch beson­ders beliebt, aber auch die all­ge­mei­ne Endung .com. Eine Stadt-Endung wie .mün­chen wür­de auf der glei­chen Ebe­ne stehen.

Punkt oder Dot – beides ist möglich

Das „dot“ als Vor­sil­be einer Inter­net-Endung wur­de durch die soge­nann­te „dot­com-Bla­se“ bekannt, weil die meis­ten Unter­neh­men sei­ner­zeit eine .com-Adres­se – also dot­com-Adres­se – nut­zen. In Deutsch­land ist hin­ge­gen „punkt­de” als Bezeich­nung der Län­der­en­dung .de geläufig.

Ob man nun von punkt oder dot spricht, von einer Domain, Domä­ne, URL, Inter­net­adres­se, Web­sei­te oder Top-Level-Domain – letzt­end­lich kommt es immer auch auf den Kon­text an, in dem man den Begriff ver­wen­det. Beson­ders in der Pres­se kur­sie­ren fast alle Bezeich­nun­gen, in der Fach­pres­se wir dann auch ger­ne von einer cityTLD oder dot­Ci­ty gesprochen.