Inter­brand hat sei­ne „Best Glo­bal Brands“ Stu­die ver­öf­fent­licht. Eine gute Gele­gen­heit, sich genau­er anzu­schau­en, ob es eine Kor­re­la­ti­on zwi­schen den bes­ten glo­ba­len Mar­ken und Mar­ken mit einer eige­nen .brand-TLD gibt.

Die am 20. Okto­ber 2020 erschie­ne­ne Ana­ly­se ist hier abruf­bar, und stellt die Top 100 glo­ba­len Brands vor. Drei Kom­po­nen­ten gaben den Aus­schlag für die Plat­zie­rung: Zum einen die finan­zi­el­le Leis­tung der Mar­ke, des Pro­duk­tes oder der Dienst­leis­tung. Die zwei­te Kom­po­nen­te ist die Rol­le der Mar­ke, und inwie­fern sie bei der Kauf­ent­schei­dung eine Rol­le spielt. Die Wett­be­werbs­stär­ke und ‑fähig­keit der Mar­ke bil­det den drit­ten Bestand­teil in der Interbrand-Analyse.

Die Top 20 der „Best Global Brands 2020“

Brand

Rang

Eige­ne TLD

Apple

1

X

Ama­zon

2

X (meh­re­re)

Micro­soft

3

X (meh­re­re)

Goog­le

4

X (meh­re­re)

Sam­sung

5

X (meh­re­re)

Coca-Cola

6

-

Toyo­ta

7

X

Mer­ce­des Benz

8

-

McDo­nalds

9

- (ein­ge­stellt: .mcd und .mcdo­nalds

Dis­ney

10

-

BMW

11

X

Intel

12

- (ein­ge­stellt: .intel)

Face­book

13

 

IBM

14

X

Nike

15

X

Cis­co

16

X

Lou­is Vuitton

17

-

SAP

18

X

Insta­gram

19

-

Hon­da

20

X

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter den Top 10 haben 6 Mar­ken eine eige­ne TLD. Hin­zu kommt McDo­nalds auf Platz neun, die ihre zwei eige­nen TLDs ein­ge­stellt hat. Von den Top 20 besit­zen immer­hin 12 Mar­ken eine eige­ne TLD. Neben McDo­nalds hat sich auch Intel auf Platz zwölf ent­schie­den, die eige­ne TLD ein­zu­stel­len. Micro­soft und Sam­sung betrei­ben neben ihrer Unter­neh­mens­mar­ke auch wei­te­re Pro­dukt­mar­ken und gene­ri­sche Begrif­fe. Zwei Unter­neh­men neh­men eine spe­zi­el­le Rol­le ein: Goog­le kommt mit dem Betrieb von beacht­li­chen 46 TLDs, dar­un­ter .goog­le, .app, .search und .new, eine Son­der­rol­le zu. Eben­so Ama­zon, die 55 TLDs betrei­ben. McDo­nalds hat sei­ne bei­den TLDs im Novem­ber 2017 ein­ge­stellt und Intel wird den Betrieb sei­nes TLD im Novem­ber 2020 beenden.

Die besten globalen Marken aus Deutschland

Mar­ke

Rang

Eige­ne TLD

Mer­ce­des Benz

8

-

BMW

11

X

SAP

18

X

Alli­anz

39

-

Audi

44

X

VW

47

X

adi­das

50

-

Por­sche

55

-

Sie­mens

61

-

DHL

81

X

Mini

95

X

 

 

 

 

 

 

 

 

Von den elf deut­schen Mar­ken des Inter­brand-Ran­kings besit­zen etwas mehr als die Hälf­te, näm­lich sechs, eine eige­ne TLD ihrer Marke.

Auch Newcomer der besten globalen Marken haben eine eigene .brand-TLD

Im Ver­gleich zum Vor­jahr sind 5 Mar­ken aus­ge­schie­den, und dafür Tes­la, zoom, John­nie Wal­ker, You­tube und Insta­gram neu im Ran­king ver­tre­ten. Von den fünf neu­en Mar­ken nutzt You­tube sei­ne Mar­ke als TLD unter .you­tube. You­tube nutzt bei­spiels­wei­se die Adres­se www.blog.youtube als offi­zi­el­le Blog-Adres­se, um über aktu­el­le Ereig­nis­se aus dem Fir­men­all­tag zu berichten.

Beziehung zwischen den besten globalen Marken und einer eigenen .brand-TLD

Auch wenn nicht alle bes­ten glo­ba­len Mar­ken eine eige­ne .brand-TLD besit­zen, ist es doch die Mehr­heit. Offen­sicht­lich gibt es also einen Zusam­men­hang zwi­schen Mar­ken, die gemäß den Inter­brand-Kri­te­ri­en gut ran­ken und Mar­ken mit einer eige­nen .brand-TLD.