Damit Wirt­schaft und Bür­ger voll von E‑Government pro­fi­tie­ren kön­nen, ist es not­wen­dig, dass der Zugang zu elek­tro­ni­schen Behör­den­leis­tun­gen ein­fach, benut­zer­freund­lich und har­mo­ni­siert ist. Eine geo­gra­fi­sche Top-Level-Domain kann dazu bei­tra­gen durch die Unter­stüt­zung und För­de­rung der inter­na­tio­na­len Sicht­bar­keit der Stadt bzw. Regi­on, ins­be­son­de­re von Wirt­schaft, Verbänden/Vereinen, Sport, Kul­tur und Organisationen,langfristige Stär­kung des Werts und des Anse­hens der Stadt bzw. Regi­on, lang­fris­ti­ge Stär­kung des Werts und des Anse­hens der Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen aus der Stadt bzw. Regi­on, um das Ver­trau­en der Bür­ger zu erhö­hen, Bereit­stel­lung einer Platt­form im vir­tu­el­len Raum, die nur bei einem Bezug zur Stadt bzw. Regi­on benutzt wer­den kann. Städ­te und Regio­nen haben mit einer eige­nen Top-Level-Domain die Chan­ce, Ver­än­de­run­gen und Inno­va­tio­nen im Bereich E‑Government mit einer Ände­rung der Domain-Endung zu ver­bin­den, um die Wahr­neh­mung und Wir­kung unter den Bür­gern zu erhöhen.